Ein umfangreiches Lexikon mit wisschaftlichen Ergänzungen und Informationen zum Artenschutz finden Sie hier:

https://www.zootier-lexikon.org

 
 

Gans, Weißwangengans - Barnacle goose


Branta leucopsis

 

Die Weißwangengans erkennt man schon von weitem durch ihren weißen Kopf und den schwarzen Hals. Männchen und Weibchen sind identisch gefärbt, unterscheiden sich aber in Größe und Gewicht.

Weißwangengänse sind Zugvögel. Sie verbringen den Sommer in der Arktis, um dort in kleinen Kolonien zu brüten. Zum Überwintern ziehen sie im Herbst nach Mitteleuropa. Außerhalb der Brutzeit leben Weißwangengänse in größeren Schwärmen.

Wie auch viele andere Entenvögel bilden Weißwangengänse feste Paare. Nur wenn ein Partner verstirbt verpaart sich das übrig gebliebene Tier neu. Weißwangengänse brüten in arktischen Tälern. Der Brutplatz liegt meistens auf einer Felsklippe an der Küste und kann nur fliegend erreicht werden. Pro Jahr zieht ein Paar nur ein Gelege groß.

Weitere Informationen hier: Zootierlexikon

 

Familie

Entenvögel (Anatidae)

Verbreitung

Arktis, Europa, Russland

Nahrung

Gras, Moose, Krebse, Wasserinsekten

Größe

58 – 71 cm

Gewicht

1,5 – 2 kg

Brutzeit

April - Mai

Brutdauer

24 - 25 Tage

Anzahl Eier

4 - 6

letzte Änderung: 09.10.2018