Ein umfangreiches Lexikon mit wisschaftlichen Ergänzungen und Informationen zum Artenschutz finden Sie hier:

https://www.zootier-lexikon.org

 
 

Kaninchen, Hauskaninchen - Domestic rabbit


Oryctolagus cuniculus f. domestica

 

Das Hauskaninchen ist die domestizierte Form des Wildkaninchens (Oryctolagus cuniculus). Heute gibt es mehrere Züchtungen, die sich in Aussehen und Gewicht stark unterscheiden können. Ursprünglich wurden Kaninchen zur Fleisch- und Fellproduktion gezüchtet. Heute sind sie auch als Heimtiere von großer Bedeutung.

Der Sozialkontakt zu Artgenossen ist für Kaninchen ein Grundbedürfnis, denn sie leben natürlicher Weise in Kolonien. Wenn ausreichend Platz und genügend Versteckmöglichkeiten zur Verfügung stehen, können sie mit anderen Arten wie Meerschweinchen oder Hühnern vergesellschaftet werden. Dies kann den Kontakt zu anderen Kaninchen aufgrund der verschiedenen Lebensweisen der Arten jedoch nicht ersetzen.

Kaninchen ernähren sich von verschiedenen Pflanzenteilen wie Blättern, Knospen und Wurzeln. Sie gehören nicht wie oft vermutet zu den Nagetieren, sondern stellen gemeinsam mit den Hasen eine eigene Ordnung, die Hasenartigen (Lagomorpha) dar.

Weitere Informationen hier: Zootierlexikon

 

Familie

Hasen (Leporidae)

Nahrung

Gräser, Kräuter, Laub

Gewicht

1-2 kg

Lebenserwartung

7 Jahre

Anzahl Jungtiere

2-12

Tragzeit

31 Tage

letzte Änderung: 09.10.2018