Ein umfangreiches Lexikon mit wisschaftlichen Ergänzungen und Informationen zum Artenschutz finden Sie hier:

https://www.zootier-lexikon.org

 
 

Ente, Pfeifente - Eurasian wigeon


Mareca penelope

 

Der Pfeifenten-Erpel fällt in seinem Prachtkleid durch einen rotbraunen Kopf mit heller Stirn auf. Seine Brust ist grau-rosa, das restliche Gefieder grau. Das Weibchen hingegen ist ganzjährig unauffällig bräunlich.

Im Sommer leben Pfeifenten im Norden Eurasiens. Dort bevorzugen sie Sumpfgebiete mit vegetationsreichen Teichen und Seen. Zum Überwintern ziehen sie nach Mitteleuropa. Als Gründelenten ernähren sie sich strikt vegetarisch. Sie fressen sowohl Wasserpflanzen als auch Gräser und Kräuter, die an Land wachsen.

Die Balz beginnt noch im Winter. Dabei pfeifen die Männchen, woher auch ihr Name stammt. Pfeifenten ziehen in ihrem Sommerrevier zwischen April und Mai eine Brut groß.

Weitere Informationen hier: Zootierlexikon

 

Familie

Entenvögel (Anatidae)

Verbreitung

Nordeurasien bis Behringstraße

Nahrung

IWasserpflanzen, Gräser, Sämereien, Kräuter

Größe

41-51 cm

Gewicht

640-750 g

Brutzeit

24-25 Tage

Anzahl Eier

8-11

letzte Änderung: 09.10.2018