Ein umfangreiches Lexikon mit wisschaftlichen Ergänzungen und Informationen zum Artenschutz finden Sie hier:

https://www.zootier-lexikon.org

 
 

Kaninchen, Deutscher Riese - Flemish giant rabbit


Oryctolagus cuniculus f. domestica

 

Riesenkaninchen sind eine Zuchtform des Hauskaninchens, das wiederrum vom Wildkaninchen (Oryctolagus cuniculus) abstammt. Der Deutsche Riese ist mit einem Gewicht von über 7 kg eine der größten Kaninchenrassen.   

Deutsche Riesen haben ein einfarbiges Fell, die graue bis beige „wildfarbene“ Färbung ist dabei die häufigste. Sie fallen zudem durch ihre großen Ohren auf und haben meist ein sehr sanftes Wesen.   

Kaninchen ernähren sich von verschiedenen Pflanzenteilen wie Blättern, Knospen und Wurzeln. Alle Kaninchen sind soziale Tiere und benötigen Kontakt zu Artgenossen. Wenn ausreichend Platz und genügend Versteckmöglichkeiten zur Verfügung stehen, können sie zusätzlich mit anderen Arten wie Meerschweinchen oder Hühnervögeln vergesellschaftet werden.

Weitere Informationen hier: Zootierlexikon

 

Familie

Hasen (Leporidae)

Nahrung

Gräser, Kräuter, Laub

Gewicht

Über 7 kg

Lebenserwartung

7 Jahre

Anzahl Jungtiere

2-12

Tragzeit

31 Tage

letzte Änderung: 09.10.2018