Warzenschwein - Warthog


Wer so hässliche Kinder sein eigen nennt – das muss wahre Mutterliebe sein.Warzenschweine werden gemeinhin nicht gerade zu den bildschönen Tieren gezählt. Dabei ist alles nur eine Anpassung an den Lebensraum und die Lebensweise. Der verlängerte Kopf wird als Hebel bei der Nahrungssuche eingesetzt, die langen Hauer werden zur Verteidigung und bei Rangkämpfen benötigt und die zwei Paare Gesichtswarzen aus festem Bindegewebe schützen den Kopf bei Rivalenkämpfen. Die oberen Hauer sind zwar länger (bis zu 60 cm) und sehen furchterregender aus, gefährlicher sind aber die unteren, da sie durch das ständige Schleifen an den oberen Zähnen messerscharf sind. Mit diesen Waffen werden sie sogar gegenüber ihren Feinden wie Leoparden, Geparden und Hyänen zu ernsthaften Gegnern. Sicheren Schutz finden Warzenschweine nur in ihren Erdbauten, die andere Tiere (z.B. Stachelschweine) gegraben haben. Charakteristisch für Warzenschweine ist der beim Laufen senkrecht hochgestellte Schwanz. Dieses Verhalten dient als optisches Signal vermutlich dem Zusammenhalt der Gruppe, da er über das hohe Gras herausragt und von anderen Warzenschweinen gesehen werden kann.

Mehr Informationen hier.

Familie

 Schweine (Suidae)

Verbreitung

 Afrika südlich der Sahara

Nahrung

 Pflanzen, hauptsächlich Gras

Körper-Rumpf-Länge

 117 - 135 cm

Gewicht

 bis 85 kg

Lebenserwartung

 18 Jahre

Tragzeit

 171-175 Tage

Anzahl Junge

 3-7 (meist 4)

letzte Änderung: 24.03.2017