Krokodil, Australisches Süßwasserkrokodil - Johnston’s Crocodile


Krokodile sind eine sehr alte Tiergruppe, nach Fossilienfunden gab es sie schon vor 230 Millionen Jahren. Das Australische Süßwasserkrokodil ist eine relativ kleine Art mit brauner Grundfärbung. Es besitzt eine schmale lange Schnauze, die für die Jagd nach kleineren Tieren geeignet ist. Die hauptsächliche Jagdstrategie ist das Lauern auf Beute und das plötzliche Zuschnappen. Es bewohnt in den tropischen Regionen Nordaustraliens die stromaufwärts liegenden Süßgewässer. Allerdings gibt es auch Berichte, wonach das Süßwasserkrokodil auch die küstennahen Gewässer erobert, wenn dort das viel größere Leistenkrokodil nicht vorkommt. Während der Trockenzeit bleiben in den Oberläufen der Flüsse oft nur Tümpel und Wasserlöcher. Etwa 70 % der Süßwasserkrokodile suchen die Stellen auf, die ihnen im vorangegangenen Jahr das Überleben sicherten. Dazu ist ein guter Orientierungssinn nötig und Wanderungen von bis zu 40 km zu den Wasserlöchern sind beobachtet worden. Zu Beginn der Trockenzeit suchen die Weibchen einen geeigneten Standort für das Nest, meist Sandbänke in der Nähe des Wassers.

Weitere Informationen hier.

Familie

Echte Krokodile (Crocodylidae)

Verbreitung

Nordaustralien

Nahrung

Fische, kleine Wirbeltiere, Insekten

Größe

Bis 300 cm

Brutzeit

70-90 Tage (je nach Temperatur)

Anzahl Eier

4-18

letzte Änderung: 20.02.2018