zurück zur Übersicht

20 Jahre Zoopädagogik im Opel-Zoo

Jubiläumswoche für die Zoobesucher vom 9.-14. Oktober

„20 Jahre Zoopädagogik im Opel-Zoo – Feiern Sie mit uns!“, so wird die Jubiläumswoche in der ersten Hälfte der hessischen Herbstferien angekündigt. Und „mitfeiern“ können die Zoobesucher beim umfangreichen Jubiläumsprogramm mit interessanten Aktionen.

Es beginnt am Montag, dem 9. Oktober mit Führungen zu einzelnen Tierarten wie Elefant, Giraffe, Stachelschwein, Gepard, Erdmännchen, Eisfuchs/Schnee-Eule und Känguru. In der Zeit von 9 bis 13 Uhr wird alle halbe Stunde startet eine solche Führung.

Am Dienstag, dem 10.10. von 10 bis 14 Uhr zeigen dann Mitarbeiter und Studenten der Opel-Zoo- Stiftungsprofessur Zootierbiologie an der Goethe-Universität Frankfurt, welche Forschungsprojekte gerade im Opel-Zoo durchgeführt werden. Die Zoobesucher können mit den engagierten Wissenschaftlern ins Gespräch kommen und an den Infoständen erfahren, was im Einzelnen an welchen Tierarten untersucht wird und welchen Nutzen diese Forschungsprojekte haben können.
Auch der hessische Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz wird am Vormittag in den Opel-Zoo kommen. Er hat für die Jubiläumswoche die Schirmherrschaft übernommen und drückt damit die Wertschätzung der hessischen Landesregierung für die Zoopädagogik im Opel-Zoo aus. Er wird sogar einen Preis für die zoopädagogische Arbeit übergeben: Dr. Martin Becker, Leiter der Zoopädagogik, und Prof. Dr. Paul Dierkes, Lehrstuhlinhaber der Stiftungsprofessur, und ihre Mitarbeiter erhalten aus der Hand des Staatsministers eine Auszeichnung als offizielles und vorbildliches Projekt der UN Dekade Biologische Vielfalt, die für die Aktionstage „Biologische Vielfalt im Opel-Zoo erleben“ verliehen wird. Diese Aktionstage finden regelmäßig vor den Sommerferien statt und zeigen Schulklassen und Einzelbesuchern an zahlreichen interaktiven Stationen, warum Artenvielfalt für die Erhaltung der Ökosysteme und der Lebensgrundlage des Menschen so wichtig ist. Ziel der Aktionstage ist es, das Verständnis für die Artenvielfalt und für die Notwendigkeit des aktiven Schutzes dieser zu vermitteln.

Am 10. Oktober können die Zoobesucher noch am 14 Uhr an der Öffentlichen Sonderführung teilnehmen, bei der der Förster den Wald und seine Tiere im Herbst vorstellt.

„Natur unter der Lupe“ heißt es dann am Mittwoch, 11. Oktober von 10 bis 13 Uhr, und die Zoobesucher können unter Anleitung der Zoopädagogen mit Binokularen verschiedene Materialien untersuchen und auch hier wieder Zusammenhänge im Kreislauf der Natur spielerisch erkennen.

Am Donnerstag bieten die Zoopädagogen von 10 – 13 Uhr ‚Tiere modellieren‘ in der Zooschule an und am Freitag werden im gleichen Zeitraum Tiermasken gebastelt.

Die Jubiläumswoche endet dann am Samstag, 14.10. mit den Mitmachaktionen unter dem Motto „Pinguin Spezial“, die von 10 bis 13 Uhr bei gutem Wetter vor der Pinguin-Anlage und bei ungünstigerem Wetter im Zooschulraum neben den Pinguinen stattfinden. Da gibt es ein Wissensquiz, ein Geografie-Spiel, da werden Pinguinmasken hergestellt und man kann beobachten, wie sich verschiedene Körperformen beim Tauchen und Schwimmen im Wasser verhalten.

„Mitfeiern in der Jubiläumswoche der Zoopädagogik“- das ist mit dem Jubiläumsprogramm ganz sicher ein besonderer Anreiz für einen Ausflug in den Opel-Zoo in den Herbstferien.

Die Kassen im Opel-Zoo haben täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Die Besucher können bis Einbruch der Dunkelheit auf dem Gelände bleiben. Der Opel-Zoo ist gut mit dem ÖPNV erreichbar: Buslinien 261, X26 und X27.

Bilder (frei zur Veröffentlichung mit dem Quellenhinweis „Archiv Opel-Zoo“): Die Brillenpinguine gehören zu den besonders beliebten Tieren im Opel-Zoo


presse2_2017-09.jpg presse1_2017-09.jpg

Jubiläumswoche für die Zoobesucher 2017

letzte Änderung: 04.10.2017