zurück zur Übersicht

Vom Opel-Zoo zum Steinhuder Meer in Niedersachsen

Erneute Wiederauswilderung von Europäischen Nerzen

Wie bereits in den Vorjahren, wurden auch dieses Jahr wieder die Nachzuchten der Europäischen Nerze in Wiederauswilderungsprojekte gegeben. Die vier Kronberger Jungtiere werden von EuroNerz e.V. am Steinhuder Meer, dem größten See in Niedersachsen, im Freiland angesiedelt und verstärken dort die Population.

Das Beutespektrum der possierlichen Raubtiere ist groß: Sämtliche Kleintiere, die überwältig werden können, gehören dazu. Weichtiere, Krebse, Amphibien, Reptilien, Vögel, Mäuse und natürlich Fische, denn der Europäische Nerz lebt immer in der Nähe von Gewässern. Trotz kleiner Schwimmhäute zwischen den Zehen ist er lange nicht so gut an das Wasserleben angepasst, wie beispielsweise der Otter. Nerze können ihre Ohren und Nasen beim Tauchen nicht verschließen und sie besitzen auch nicht den besonders muskulösen Schwanz für den Schwimmantrieb.

Mehr hier: 41-2017.09.15.Wiederauswilderung Europäischer Nerz.pdf

letzte Änderung: 19.09.2017