zurück zur Übersicht

Besuch von Europaministerin Lucia Puttrich im Opel-Zoo

Neugeborenes Zebrafohlen erhält den Namen Lucia

Am Freitag, dem 8. September besuchte die Hessische Ministerin für Bundes- und Europa-angelegenheiten Lucia Puttrich den Opel-Zoo in Kronberg. Im Gespräch mit Zoodirektor

Dr. Thomas Kauffels, der auch Vorsitzender des Europäischen Zooverbandes (EAZA) ist, ging es unter anderem um die Bedeutung europäischer Richtlinien für zoologische Einrichtungen. An diesem Termin nahmen auch Kronbergs Bürgermeister Klaus Temmen, Gregor von Opel, der Vorstandsvorsitzende der ‚von Opel Hessische Zoostiftung‘ sowie der stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins des Opel-Zoo teil.

Auch die Rolle des Opel-Zoo in Forschung und Bildung sowie die internationale Vernetzung waren für Europaministerin Puttrich wichtige Aspekte ihres Informationsbesuchs. Sie hob dabei hervor, dass der Opel-Zoo eine der größten und meist besuchten Freizeit- und Kultureinrichtungen in Hessen ist und den Gedanken des Naturschutzes und der Artenvielfalt in die Bevölkerung trage. Dr. Bonczkowitz, dem stellvertretenden Vorsitzenden der ‚Freunde und Förderer des Opel-Zoo e.V.‘, der unter anderem auch die zoopädagogische Arbeit des Zoos unterstützt, übergab sie einen Förderbescheid über 500 € aus Lottomitteln.

Hier mehr: 40-2017.09.08.Nachwuchs bei den Zebras.pdf

letzte Änderung: 12.09.2017