zurück zur Übersicht

Nachwuchs bei den Vietnam-Sikahirschen im Opel-Zoo

Tierart im Freiland ausgestorben

Der Jungtier-Reigen im Opel-Zoo geht weiter: Nach Giraffe, Zwergziegen, Eseln, Rhönschafen und Elenantilopen hat sich Anfang März auch Nachwuchs bei den Vietnam-Sikahirschen eingestellt.

Neben den Mesopotamischen Damhirschen, von denen erst jüngst zwei männliche Tiere  aus dem Freigehege für ein Wiederansiedlungsprojekt nach Israel abgegeben wurden, ist dies eine weitere Hirschart, die im Freiland wegen nicht nachhaltiger Jagd und fortschreitender Nutzung des natürlichen Lebensraumes durch den Menschen nicht mehr anzutreffen ist. Und so ist die Nachzucht in Zoologischen Gärten besonders wichtig, um das Aussterben dieser Tierart zu verhindern. Der Vietnam-Sikahirsch ist eine von 13 Unterarten des Sikahirsches. In zoologischen Einrichtungen leben derzeit etwa 350 Tiere.

Die vollständige Pressemitteilung: 13-2017.03.10.Nachwuchs Vietnam-Sikahirsche.pdf

letzte Änderung: 03.05.2017