zurück zur Übersicht

Schutzmaßnahmen aufgehoben

Alle Befunde der Nachuntersuchungen zum Vogelgrippevirus negativ

Keine Vogelgrippe im Opel-Zoo: In den vergangenen Tagen fand im Opel-Zoo die letzte Nachuntersuchung zur Vogelgrippe statt, deren Ergebnisse nun vorliegen. Danach waren die Befunde aller Nachbeprobungen im gesamten Vogelbestand des Opel-Zoo seit dem Nachweis des Vogelgrippe-Virus H5N8 bei einem Ende November im Kronberger Freigehege verstorbenen Pelikans negativ.

Die Aufsichtsbehörden reagierten prompt und so können nun auch die Schutzmaßnahmen der letzten Wochen aufgehoben werden: bis auf wenige Ausnahmen sind ab Samstag, 7. Januar alle Vögel wieder zu sehen, darunter auch die beliebten Brillenpinguine. 

„Wir sind erleichtert über das Ergebnis und freuen uns, dass die Schutzmaßnahmen wirkungsvoll waren. Unsere Tierärzte und Tierpfleger haben hier hervorragende Arbeit geleistet.“, so Direktor Dr. Thomas Kauffels.

Bei sonnigem Winterwetter können die Zoobesucher nun also auf dem Weg ins Giraffenhaus zu der am 31.12.16 geborenen Rothschild-Giraffe „Kimara“ auch wieder einen Zwischenstopp bei den Pinguinen einlegen.

Die Komplette Pressemitteilung 12-2017.03.03.Nachwuchs Elenantilopen.pdf

letzte Änderung: 30.03.2017